Impfangebote vorerst nur bei Kreiskliniken, Hausärzten und auf Anfrage

Die aktuell hohen Inzidenzen und die verschärften Maßnahmen führen zu einer hohen Nachfrage an Erst-, Zweit- und Drittimpfungen. Nach jüngsten Informationen des Main-Taunus-Kreises und des Impfzentrums im MTK wird es vorerst keine offenen Impftermine im Eschborner Rathaus geben können.

Eschbornerinnen und Eschborner werden gebeten, sich bei den Impfangeboten des Kreises unter impfen(at)kliniken-mtk.de anzumelden. Geimpft wird in Hofheim in der Kurhausstraße 33 und im Bad Sodener Krankenhaus, Kronberger Straße 36. In wenigen Tagen wird auch das Impfzentrum am Kastengrund in Hattersheim wieder in Betrieb genommen. Daneben besteht auch die Möglichkeit, sich bei den niedergelassenen Ärzten impfen zu lassen, wobei darauf hingewiesen wird, dass es hierbei zu Wartezeiten kommen kann.

 

Trotz intensiver Bemühungen und ständigem Austausch mit dem Main-Taunus-Kreis wird es in diesem Jahr keine offenen Impftermine im Eschborn geben. Für Seniorenwohnanlagen und Pflegeheime können einzelne Sammeltermine vereinbart werden. Die Stadt steht hierzu weiterhin im ständigen Austausch mit dem Kreis und wird zum Angebot der Sammeltermine informieren, sobald konkrete Termine feststehen.

 

Die städtische Seniorenarbeit unterstützt Seniorinnen und Senioren sowie mobilitätseingeschränkte Personen bei Bedarf, um zu den Impfterminen zu kommen.

 

Zurück