Kunst in der Mittagspause - Kunstspaziergang im Eschborner Gewerbegebiet

Auf der Website des Taunus-Informationszentrum unter www.taunus.info ist ab sofort ein weiterer Kunstspaziergang in Eschborn zu finden. Die Route mit dem Titel "Kunst in der Mittagspause" lädt dazu ein, die Kunst in den Gewerbegebieten Eschborn Süd und Camp-Phönix-Park zu entdecken.

www.taunus.info

Ausgehend von Sean Henrys „Standing Man“ am Bahnhof Eschborn Süd, führt der Weg an der Skulptur „Fulcrum“ von John Henry vorbei an den Hochhäusern bekannter Unternehmen zur Wiese am Dienstleistungszentrum. Dort haben sich seit Anfang Juni 2021 neue Skulpturen niedergelassen: Die monumentalen „Points“ des französischen Bildhauers und Konzeptkünstlers Bernar Venet sind eine Leihgabe der Galerie Scheffel. Mit den bereits ansässigen Skulpturen, „Versatzstück“ von Tim Ullrichs, „Phönix“ von Oliver Ritter sowie Florian Borkenhagens „Travel a Head“ entsteht somit eine neue Kunst-Fläche am Dienstleistungszentrum.

 

Der Eschborner Kunstspaziergang ergänzt das Angebot aus vielfältigen Wanderwegen, die über die Website der Taunus Touristik ausgewählt werden können.

Ein Audioguide bietet Wissenswertes zu den Kunstwerken. Dieser ist anhand eines QR-Codes an den Kunstwerken sowie unter www.eschborn.de/skulpturenachse abrufbar.

Zurück