Mehr smarter Service - Eschborner Wirtschaftsförderung steigt um auf digitalen Newsletter

Direkter, Digitaler, schneller - so soll der neue Newsletter der städtischen Wirtschaftsförderung seine Abonnentinnen und Abonnenten informieren. Als der Aufruf zur Teilnahme verschickt wurde, meldeten sich adhoc mehrere Hundert Interessenten an.

„In diesen ungewöhnlichen Pandemie-Zeiten haben wir alle einmal mehr erkannt, wie uns Flexibilität weiterbringt“, sagt Adnan Shaikh, Bürgermeister der Stadt Eschborn. „Auch unsere Verwaltung geht viele neue Wege, um sich digitaler und smarter aufzustellen. Einen kleinen, aber wichtigen Schritt machen wir nun in unserer Kommunikation.“

Die Erstausgabe des Newsletters „EschBORN for Business“ ist in diesen Tagen verschickt worden. Das neu eingeführte Informationsmedium soll zunächst halbjährlich über aktuelle Entwicklungen am internationalen Wirtschaftsstandort Eschborn sowie über die Arbeit und Angebote der Wirtschaftsförderung berichten, und das wie gewohnt in deutscher und englischer Version. „Mit viel Herzblut haben wir 12 Jahre lang unser zweisprachiges Standortmagazin als Printprodukt zur Verfügung gestellt. Nun ist es an der Zeit, umzusteigen: passend zu unserer DigitalisierungsOffensive“, erläutert die Leiterin der Wirtschaftsförderung Dong-Mi Park-Shin.

In fünf verschiedenen Rubriken berichtet der Newsletter über Mobilität, Wirtschaft, Netzwerke und Freizeit sowie jeweils ein aktuelles Top-Thema.

Konkret geht es etwa um die Veränderungen durch Covid19, die Fortsetzung der Eschborner DigitalisierungsOffensive, einen zukünftigen spannenden „Nachbarn“ im Gewerbegebiet Süd, wichtige Infrastrukturprojekte, neue kulturelle Angebote der Stadt oder die Vorteile als Mitglied bei der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance und einiges mehr. Wer Interesse hat, kann den Newsletter der Wirtschaftsförderung einfach kostenfrei und unverbindlich unter www.eschborn.de/wirtschaft abonnieren.

Zurück