Unter guten Nachbarn: Bürgermeister Shaikh zum Antrittsbesuch bei seinem Kollegen Bonk in Steinbach

Am Montag, dem 11. Mai 2020, hat der Eschborner Bürgermeister Adnan Shaikh die Kreisgrenze übertreten, um dem Kollegen Steffen Bonk in der Nachbargemeinde Steinbach (Hochtaunuskreis) seinen Antrittsbesuch abzustatten.

Beide Kommunalpolitiker sind sich einig, dass es unablässig ist, gemeinde- bzw. stadtübergreifend einen positiven Austausch zu pflegen, um zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu agieren: "Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass wir im persönlichen Leben gute nachbarschaftliche Beziehungen pflegen. Das gilt natürlich auch von Kommune zu Kommune. Eschborn und Steinbach sind seit langer Zeit freundschaftlich miteinander verbunden. Dies soll auch künftig so bleiben und wir beide wollen dies ausbauen und verstärken", so Shaikh.

 

Als Beispiel haben die beiden Bürgermeister den Ausbau des Radweges zwischen Eschborn-Niederhöchstadt und Steinbach benannt. Mit dem Bau des 1,5 Kilometer langen Radweges entlang der Landesstraße 3367 zwischen dem Skulpturenpark Niederhöchstadt und dem Baugebiet "Alter Cronberger Weg" in Steinbach könnte noch in diesem Jahr begonnen werden“, teilt der Eschborner Bürgermeister mit. Der Eschborner Magistrat hatte in einer Sitzung im März eine Verwaltungsvereinbarung beschlossen, wonach das Land Hessen für die Planungskosten des Radweges aufkommt. Eine Entwurfsplanung liegt derzeit zur Prüfung bei Hessen Mobil.

Zurück