Vereinsring sagt Weihnachtsmarkt ab

In der Pandemie ist alles ein bisschen anders: Auch der Weihnachtsmarkt des Eschborner Vereinsrings sollte in diesem Jahr statt auf dem Eschenplatz auf der Außenfläche des Wiesenbades stattfinden. Doch schweren Herzens musste die Vereinsringsvorsitzende Gabi Czeka nun die Absage der kompletten Veranstaltung verkünden, die für das erste Wochenende im Dezember geplant war.

"Wir hatten gemeinsam mit dem zuständigen Sachgebietsleiter für Liegenschaften, Bernd Haberl, ein super Konzept erstellt. Alles hätte im abgesperrten Bereich im Wiesenbad stattgefunden, mit Zugangskontrollen und unter 2G-Regeln", erklärt Czeka. Anfangs sah es nach einem gut aufgestellten Markt mit vielfältigem Angebot aus. Leider konnten jedoch die Vereine in aktueller Lage die Stände nicht durchgängig mit Ehrenamtlichen besetzen. "Das ist nachvollziehbar und so blieb uns nichts anderes übrig, als die ganze Veranstaltung abzusagen", so Czeka.

 

Bürgermeister Adnan Shaikh bedauerte die Entscheidung ebenfalls, zeigte allerdings Verständnis. "Die Corona-Lage spitzt sich momentan leider derart zu, dass wir Kontakte nach Möglichkeit wieder stark reduzieren müssen", so der Bürgermeister. Außerdem könne es nicht im Interesse der Stadt sein. dass sich ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder ohne Not einer Ansteckungsgefahr ausetzten.

Zurück