"Wir tun alles, was in unserer Macht steht"

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

seit Anfang der Woche gibt es Corona-bedingt einen zweiten Lockdown. Dieser ist zwar nicht so heftig, wie zu Anfang der Pandemie, allerdings verlangen auch die bevorstehenden Wochen von uns allen viel Disziplin und Verantwortungsbewusstsein, wenn wir das derzeitig bedenkliche Infektionsgeschehen in den Griff bekommen möchten.

Wir alle müssen uns an die Regeln halten, wenn wir es schaffen wollen, die Verbreitung des Virus wieder zu reduzieren und das Weihnachtsfest mit der Familie und mit Freunden zu verbringen.

 

Mein großer Dank und Respekt gilt an dieser Stelle allen Menschen, die unser Gemeinwesen am Laufen halten, insbesondere den Pflegekräften in den Kliniken und Pflegeheimen, den Erzieherinnen und Erziehern, den Lehrkräften sowie allen Menschen, die in diesen Tagen dazu beitragen, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

 

Wer Hilfe benötigt bzw. Hilfe anbieten möchte, wendet sich bitte an oder die Telefonnummer 06196/490-320. Wer den Eschborner Einzelhandel, Handwerker bzw. die Gastronomie unterstützen möchte, findet unter www.bleib-in-eschborn.de Angebote.

Die Stadtverwaltung Eschborn arbeitet intensiv und natürlich auch kreativ an einem Konzept, das, angelehnt an die Möglichkeiten der derzeitigen haushaltsrechtlichen Bedingungen, die von der Krise besonders stark getroffenen Branchen unterstützen soll. Dies gelingt uns nur, wenn alle Fraktionen gemeinsam an einem Strang ziehen. Wahlkampftaktische Alleingänge sind an dieser Stelle unangebracht und kontraproduktiv.

 

Seien Sie sicher, wir, das heißt alle städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, tun alles, was in unserer Macht steht, um Sie in dieser Zeit zu unterstützen.

 

Bitte halten Sie sich an die CLAHA-Regeln: Corona-Warn-App, Lüften, Abstand, Hygieneregeln und Alltagsmasken - und bleiben Sie gesund!

Ich danke für Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

Ihr
Adnan Shaikh
Bürgermeister

Zurück