Eschborner Arbeitskreis Inklusion besucht das Notfallzentrum

Am Mittwoch, dem 31. August um 17 Uhr treffen sich die Mitwirkenden des Eschborner Arbeitskreis Inklusion vor dem Notfallzentrum, St.-Florian-Straße 2-4.

„Der AK Inklusion hatte die Baupläne begutachtet und einige Änderungswünsche in puncto Barrierefreiheit eingebracht“, so die zuständige städtische Mitarbeiterin Susanne Däbritz.

Nicht bei den Einsätzen der Feuerwehr oder des Arbeiter-Samariter-Bundes, aber sehr wohl im Büro oder bei Fortbildungen sollen auch Personen im Rollstuhl aktiv werden können.

 

Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bei Susanne Däbritz unter der E-Mail-Adresse inklusion@eschborn.de anzumelden, da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist.

zurück