REWE-Markt in Niederhöchstadt wird Nahkauf-Markt

Vereinzelt wurde es schon gemunkelt, nun ist offiziell: Der bisherige REWE-Markt im Langener Weg 4 in Eschborn-Niederhöchstadt wird nicht geschlossen, sondern, voraussichtlich zum 1. Dezember 2022, auf einen Nahkauf-Markt umfirmiert.

Eine längere Schließung ist derzeit nicht vorgesehen. Gegebenenfalls könne es einigen Tagen geben, an denen der Markt nicht verkaufsbereit sei, heißt es vonseiten der REWE-Group. In dieser Zeit solle der Markt modernisiert werden, der genaue Ablaufplan stehe bislang jedoch noch nicht fest.

"Wir sind froh, dass die Nachfolge für den REWE-Markt bereits zum jetzigen Zeitpunkt geregelt ist. Der möglichst nahtlose Marktwechsel stellt sicher, dass die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet auch weiterhin versorgt sind", erklärt Bürgermeister Adnan Shaikh.

 

Nahkauf gehört zur REWE-Group und dient als kleiner Vollsortimenter in Stadtrandlagen und dem ländlichen Raum. Als Nachbarschaftsmarkt vor Ort garantiert Nahkauf die Versorgung mit den Gütern des täglichen Bedarfs. Vor dem Hintergrund der Bedürfnisse von Familien und Senioren, eines gestiegenen Umweltbewusstseins und des Wunsches nach zeitsparendem Einkaufen gewinnt Nahkauf als moderner Nachbarschaftsmarkt an Bedeutung. Die Nahkauf-Kaufleute kennen ihre Kundinnen und Kunden und richten daher ihr Angebot so weit wie möglich auf ihre Bedürfnisse aus.

zurück