„Circulo Virtuosi“ Helge Leiberg

„Circulo Virtuosi“ des Berliner Künstlers Helge Leiberg befindet sich seit 2014 in der Neuen Stadtmitte. Die Skulptur war im Rahmen einer umfassenden Skulpturenschau im Sommer 2014 in Eschborn zu sehen. Das einzige Skulpturenpaar dieser Ausstellung hat in der Neuen Stadtmitte einen repräsentativen Ort gefunden.
Leibergs Werk ist geprägt von den Themen Musik und Tanz. Seine hohen, grazilen Skulpturen aus Bronze wirken wie eine Zeichnung in den Raum. „Circulo Virtuosi“ zeigt zwei weibliche Figuren, deren Körper quasi ineinander verschlungen sind: Die Momentaufnahme einer tänzerischen Begegnung.
Die Bewegung ist das charakteristische Merkmal der beiden Figuren: Sie biegen ihre langen Extremitäten und schaffen sich Raum oder scheinen in den Raum zu springen. Inspiration für die Formen erhält Leiberg von Tänzern des Ausdruckstanzes, deren Energie und Dynamik in den eleganten Schwüngen seiner Skulpturen sichtbar wird. Auffallend sind auch die differenzierten Handposen: Mal offen, mal abwehrend, entspannt oder angespannt. Dynamik erhalten die Skulpturen auch dadurch, dass auf der Oberfläche authentische Spuren des Knetens und Formens erkennbar sind.
Helge Leiberg siedelt seine Figuren zwischen Extrovertiertheit und Introvertiertheit an: Gleichzeitig versinnbildlichen sie sämtliche Nuancen, die zwischen diesen Polaritäten liegen. Die tanzenden Skulpturen strahlen Souveränität und Selbstbewusstsein aus. Der Betrachter kann sie umschreiten und die expressive Körperlichkeit von allen Seiten erfahren.
Helge Leiberg ist deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker mit internationalem Renommee. Neben zahlreichen Einzelausstellungen im Inland war er an Ausstellungen im internationalen Raum beteiligt, so auch an der 2. Biennale in Peking im Jahr 2005. Helge Leiberg beschäftigt sich bereits seit 1978 mit Free Jazz, Neuer Musik, Film, Tanz und deren multimedialer Verbindung. Mit Michael Freudenberg und A.R. Penck gründete er 1979 eine Malerband freier Musik und bemalte auch Super 8-Filme, die später bei Performances auf Tanzende projiziert wurden. Für das Theater in Magdeburg hat er live Bühnenbilder am Overheadprojektor entwickelt. Auch in Eschborn – anlässlich der Ausstellungseröffnung „Bewegtes Leben“ in der Galerie am Rathaus im September 2014 – malte Helge Leiberg live.