Tarifvertraglich geregelte Leistungen

Der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bietet allen Tarifbeschäftigten verschiedene (Sozial-)Leistungen:

  • Aufbau einer betrieblichen Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Wiesbaden; wird zusätzlich zur gesetzlichen Altersrente ausbezahlt
  • Teilnahme an der „Leistungsorientierten Bezahlung“; sie wird jährlich zusätzlich zu den Festgehältern ausgezahlt
  • Jahressonderzahlung für alle Mitarbeitenden, die am 1. Dezember eines Jahres in einem Arbeitsverhältnis stehen; gestaffelt nach Entgeltgruppen in Höhe von 51,78 % (EG 13 - 15); 70,28 % (EG 9a - 12) oder 84,51 % (EG 1 - 8) eines Monatsgehaltes
  • Zuwendung bei Jubiläen im öffentlichen Dienst (350/500/750 € bei 25/40/50 Jahren) sowie einen Tag Dienstbefreiung
  • Berücksichtigung der Berufserfahrung bei der Stufenzuordnung, sofern diese für Wahrnehmung des künftigen Aufgabengebietes förderlich ist und nachgewiesen werden kann