"Flower and Seed" von Masayuki Koorida

Der japanische Künstler Masayuki Koorida ist international bekannt für seine unverwechselbaren, abstrakten Steinskulpturen mit ihren präzisen, geometrischen Formen. Obwohl mit den Skulpturentiteln „Flower“ und „Seed“ von Masayuki Koorida auf die Pflanzenwelt mit ihrem Prozess des Wachstums angespielt wird, wecken seine beiden Skulpturen mit ihren Formen Assoziationen zu Amöben oder Molekülen. Beide Granitskulpturen zeigen stilisierte, perfekt ebenmäßige Formen, die ihren Ursprung in der Kugel als geometrische Grundform haben. „Flower“ und „Seed“ wurden aus Granit gemeißelt und geschliffen, um zum Abschluss hochglänzend poliert zu werden. Dabei überführte der Künstler die Härte und den Widerstand des Granits in eine Weichheit der Formen und suggeriert so deren organische Wandelbarkeit. Aufgrund ihrer perfekten Rundungen und der spiegelnde Oberflächen wirken die beiden Steinskulpturen als würden sie sich bei der leichtesten Berührung bewegen.
Der Bearbeitung der Oberflächen kommt im Werk von Koorida hohe Bedeutung zu. Seine Arbeiten sind hochglänzend poliert, sodass sich im Freien die Umgebung und der Himmel darin verzerrt spiegeln. Mitunter wird ein Teil der Oberfläche sowie die Unterseite von „Flower“ matt gestockt. Absolut symmetrisch in ihrer Formgebung entwickelt „Flower“ durch die beiden unterschiedlich bearbeiteten Oberflächen ein definiertes Oben und Unten. Auf der Unterseite wird die Plastizität der Formen durch die matte und raue Oberfläche und durch Schattenbildungen betont. Diese Partie entwickelt eine Anmutung von Bodenhaftung, während die spiegelnde, wandelbare Oberseite dem Himmel zugewandt ist. Mit ihren spiegelnden Oberflächen verändern sich die schwarzen Skulpturen im Wechsel des Tages- und Sonnenlichts. „Flower“ und „Seed“ vereinen in sich Widersprüchliches, denn sie wirken stabil und fragil, belebt und künstlich.

 

Audioguide

Bildergalerie

 

Masayuki Koorida, 1960 im japanischen Kyoto geboren, studierte von 1979 bis 1983 an der Musashino Art University in Tokio. Er lebte in den Niederlanden und in Taiwan bevor er 2006 nach Shanghai zog, wo er bis heute seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt hat. Die Werke des international bekannten Künstlers wurden in verschiedenen Ländern Asiens sowie vielfach in Europa ausgestellt und sind dauerhaft in namhaften Skulpturenparks in China und in Taiwan genauso wie etwa im Frederik Meijer Gardens and Sculpture Park, Grand Rapids, USA oder im britischen Yorkshire Sculpture Park zu sehen. Masayuki Koorida lebt und arbeitet in Shanghai.